Südosteuropa

Landkarte BulgarienBulgarien hat eine reiche kulturelle Tradition, die von Thrakern, Griechen, Römern, Byzantinern, Slawen und Osmanen beeinflusst wird. So entstand die unverwechselbare Kultur der Bulgaren. Ein Land, in dem sich der Osten mit dem Westen trifft, der Orient mit dem Okzident. Bulgarien stellt eine erstaunliche Kombination von eindrucksvoller Landschaft und Natur dar und fasziniert mit seiner einmaligen Kultur.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges war Bulgarien Volksrepublik mit kommunistischer Machtherrschaft. Seit 1990 ist Bulgarien eine demokratische Republik. Seit März 2004 ist Bulgarien Mitglied der NATO und seit Januar 2007 Mitglied der Europäischen Union.

Bulgarien hat eine Fläche von fast 112.000 qkm. 7,6 Mio. Menschen leben hier. Von den ethnischen Gruppen stellen die Türken  mit über 9 % den größten Anteil dar. Walachen, Aromunen und Pomaken sind weitere Minderheiten. Das orthodoxe Christentum stellt die traditionelle Religion Bulgariens dar. 12 % der Bevölkerung sind Muslime.

Ein Drittel des Landes wird von der gewaltigen Gebirgskette des Balkan bedeckt: Das Rilagebirge mit Höhen von über 2.900 Meter, die Rhodopen, ein waldreiches Mittelgebirge sowie der Zentralbalkan. In den Rhodopen ließen die Griechen und Thraker ihren Sänger Orpheus zur Welt kommen.  

 

 

 

Landkarte Wikimedia Commons, lizenziert unter CreativeCommons-Lizenz.

 

Fotogalerie Diaschau  Google Map